Pfingstlager Burg Piberstein

Knapp 70 Späher, Guides, Caravelles, Explorer, Rover und Ranger fuhren gemeinsam mit dem neuen Pfadfinderbus zur wildromantischen Burg Piberstein im nördlichen Oberösterreich.

Die Pfingstlager der Gruppe Tennengau sind schon seit Jahren besondere Highlites im Jahresprogramm, da sich hier im gemeinschaftlichen Lager der älteren Pfadfinder schon die Freundschaften für zukünftige Pfadfinderjahre herausbilden.

Am ersten Abend gabs für die über 13 Jährigen in altersgemischten Kleingruppen ein Orientierungsspiel, bei dem sich in diesem Jahr die Gruppe Melanie Kopitar, Christoph Gschwandtner, Joe Härtel-Farkas, Roman Höllbacher und Eva Meisl als Sieger herausgestellt hat.

Natürlich gabs auch den Georgswettbewerb, bei dem die Pfadfindertechniken und das Pfadfinderwissen der Alterstufe „Späher und Guides“ überprüft wurden. Sieger bei den Buben waren die Panther (Kornett Alex Gernerth) und bei den Mädchen die Delfine (Kornett Valerie Amtmann).

Ein gruseliger Geistergang, Grillhendl, das Strategiespiel „Schiffe versenken“ und mittelalterliche Ritterspiele waren weitere Programmpunkte bei durchaus sonnigem Wetter!

Alles in allem ein sehr gelungenes Lager, was bedeutet, dass die Zukunft der Pfadfindergruppe durchaus weiterhin sehr positiv bewertet werden darf!

[headline]Links + Teilen[/headline]
Twitter Facebook Google+